Technologien sollen uns das Leben erleichtern. Digitale Prozesse sind schneller, kostengünstiger und effizienter – auch in der Unternehmensfinanzierung. Die meisten Banken haben das bislang allerdings nicht erkannt.

Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können von digitalen Finanzierungsangeboten profitieren, denn sie fallen den ineffizienten Bankprozessen als erste zum Opfer. Wartezeiten von mehr als zwei Monaten sind für Firmenkunden bei Kreditanträgen nicht ungewöhnlich. Auch der Antrag selbst ist oft kompliziert und mit viel Arbeit verbunden. Geht das nicht schneller? Wir leben doch im 21. Jahrhundert.

Es geht schneller. Finanztechnologie-Unternehmen – sogenannte “Fintechs” –  machen es vor. Sie bieten digitale Kreditanträge, die innerhalb von wenigen Minuten komplett online ausgefüllt werden können. Der Kredit wird dann zum Teil schon innerhalb von einem bis zwei Werktagen ausgezahlt. Digitalisierung macht’s möglich.

Bild zum Blogthema
Die wichtigsten Unterlagen und Zugang zum Internet sind alles, was sie brauchen, um einen digitalen Kredit zu beantragen.

Das Warten hat ein Ende: Wie digitale Kreditanträge funktionieren

Bislang waren digitale Kreditangebote vor allem im Privatkunden-Bereich vorhanden, mittlerweile gibt es sie aber auch für Firmenkunden. Immer mehr Mittelständler sind die langen Wartezeiten bei ihrer Bank leid und kehren deshalb vom Hausbankprinzip ab. Stattdessen wenden sie sich an die neuen, digitalen Anbieter.

Die Angebote der verschiedenen Anbieter unterscheiden sich in der Bearbeitungszeit: Bei einigen dauert es ca. eine Woche, bis der Antragsteller ein Angebot erhält, andere brauchen nur 24 Stunden und manche können sogar sofort ein Angebot erstellen. Der Kunde erhält dann unmittelbar nach dem Ausfüllen des Antrags seine Konditionen mitgeteilt.

In 5 schnellen Schritten zum digitalen Kredit

 

  1. Onlineformular ausfüllen
    2. Wichtige Unterlagen hochladen oder einsenden
    3. Angebot einsehen und annehmen
    4. Vertrag direkt online abschließen
    5. Identifikationsnachweis online einreichen

Der Antragsprozess für digitale Firmenkredite verläuft bei den meisten Anbietern ähnlich. Antragsteller müssen online ein Formular ausfüllen und Angaben zu ihrem Unternehmen machen. Dann müssen sie die nötigen Unterlagen, zum Beispiel Jahresabschlüsse oder Betriebswirtschaftliche Auswertungen hochladen oder einsenden.

Sobald der Antragsteller seine Konditionen erhält – je nach Anbieter in unterschiedlichem Zeitfenster – kann er das Angebot annehmen und den Vertrag direkt online abschließen. In Deutschland verlangt der Gesetzgeber zudem noch einen Identifikationsnachweis. Auch das kann der Antragsteller direkt online durchführen, mittels eines Identifikationsverfahrens per Video.

10 Minuten und fertig. So schnell geht es bei keiner Hausbank, denn dort werden die Kreditanträge noch immer manuell von Bankmitarbeitern überprüft. Das dauert seine Zeit und der Antragsteller muss sich gedulden. Aber dann ist es oft schon zu spät. Die meisten Mittelständler haben keinen großen Liquiditätspuffer und können bei der Finanzierung keine Zeit verlieren.

Lange Wartezeiten für Kredite
Wer auf lange Wartezeiten für Firmenkredite verzichten will, kann in nur wenigen Minuten einen Online Antrag ausfüllen und einreichen.

Banken stehen zunehmend unter Digitalisierungsdruck

Durch digitale Prozesse wird die Bearbeitungszeit von mehreren Wochen auf wenige Tage oder sogar Minuten reduziert. Es gibt keinen Papierkram und der Gang zur Bankfiliale ist auch nicht mehr nötig.

Das digitale Angebot überzeugt die Kunden und stellt Banken unter Druck. Vor allem in Deutschland hinken die meisten Banken in puncto Digitalisierung nämlich hinterher. Das Geschäft mit den Firmenkunden ist aber hart umkämpft, denn alle Banken versuchen, ihre Marktanteile auszubauen.

Das Preisspielraum ist allerdings begrenzt. Deshalb müssen sich Banken durch die Qualität ihres Angebots differenzieren. Digitale Firmenkredite sind deshalb eine Chance für Banken. Eine Chance, aber auch eine Notwendigkeit, denn schon bald werden Firmenkunden die langen Wartezeiten nicht mehr akzeptieren. Die Zukunft der Unternehmensfinanzierung ist digital – Banken, die nicht mithalten können, werden dem Fortschritt zum Opfer fallen.

Über den Autor

Patrick Stäuble

Patrick Stäuble ist Gründer und CEO der Teylor AG. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Fintech Branche und hat bereits mehrere Unternehmen zum Erfolg geführt. Mit der Gründung der Teylor AG hat er es sich zum Ziel gesetzt, kleinen und mittelständischen Unternehmen einfacher Zugang zu finanziellen Mitteln zu verschaffen.

Auch interessant:

Blog

Finanzierungshilfen während der Coronakrise

Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten stehen kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung, um die Zeit während der Coronakrise sicher zu überbrücken? In unserem aktuellen Guide finden Sie wichtige Informationen.

Kontaktieren Sie uns.

Bei Fragen und Anmerkungen helfen wir Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns!

Nicht lesbar? Neues Captcha anfragen. captcha txt

Start typing and press Enter to search