Während der Kontaktbeschränkungen gestaltet auch _Gemeinsam digital das eigene Förderangebot um und verlegt es komplett auf den Online Bereich. Für unseren ersten digitalen Workshop haben wir passenderweise das Thema Geschäftsmodellinnovation gewählt. Klar ist nämlich: Förderer wie wir, BeraterInnen sowie Unternehmen aller Branchen, die gerade umstrukturieren – alle befinden sich in einer heißen Lernphase.

In diesem Beitrag geben wir Ihnen Impulse dafür, mit welchen Methoden Sie Ihr Geschäftsmodell neu denken können. Dies passiert derzeit oft in verteilten Teams oder mit Hilfe externer Partnern. Deshalb zeigen wir anhand unseres Online Workshops, wie digitale Tools bei der gemeinsamen Ideenfindung zum Einsatz kommen.

Erwartungen an digitale Geschäftsmodellinnovation

Wo sonst Kleingruppen im Seminarraum Aufgaben mit Stift, Zettel und Ausdrucken bearbeiten, wurden in unserem Online Workshop nun auf digitalen Boards Ideen ausgetauscht und per Headset besprochen.

Doch ob physische oder digitale Geschäftsmodellinnovation, das Wichtigste bleiben: Gute Ideen und innovative Lösungen!

Angebote und Nutzung analysieren

Zu Beginn aller Überlegungen, wie das eigene Geschäftsmodell auf neue Marktanforderungen angepasst werden kann, steht eine detaillierte Analyse des eigenen Angebots und dessen Nutzen. Überprüfen Sie daher Ihre eigene Perspektive ebenso wie die Ihrer KundInnen auf neue Blickwinkel.

Ihr Angebot

Welche Fähigkeiten, Produkte und Kompetenzen haben Sie neben Ihrem bisherigen Angebot noch anzubieten? Was haben Sie sich über die Jahre angeeignet, das bisher noch nicht unternehmerisch zum Einsatz kam? Wo liegen Ihre Soft Skills und geheimen Superkräfte?

Ihre KundInnen

Wer sind Ihre KundInnen und wonach suchen diese? Neben den praktischen Bedürfnissen an Produkte und Dienstleistungen – welche Faktoren und individuellen Wünsche spielen für verschiedene Gruppen eine Rolle bei der Wahl des Angebots?

Für die Innovation des Geschäftsmodells sollte Angebot und Nutzung analysiert werden.

Problem und Standpunkt identifizieren

Haben Sie die Perspektiven, Fähigkeiten und Bedürfnisse zusammengefasst, geht es nun darum, Probleme zu erkennen und einen Standpunkt zu entwickeln. Während die Coronakrise derzeit viele Unternehmen vor ähnliche Herausforderungen stellt, gab und gibt es vor und nach der Krise verschiedenste Gründe für Geschäftsmodellinnovation. Auch muss nicht immer ein unmittelbares Problem bestehen. Viele kluge MittelständlerInnen erkennen Chancen früh und nutzen die Gelegenheiten, um dauerhaft wettbewerbsfähig zu bleiben.

Das Problem

In welcher besonderen Situation befindet sich Ihr Unternehmen derzeit? Welche Kundenbedürfnisse, die Sie erkannt haben, können Sie derzeit nicht befriedigen? Durch welche Faktoren werden diese Unternehmensziele aufgehalten?

Problemermittlung in der digitalen Geschäftsmodellinnovation
„Wie kann Kim ihren Potsdamer Kunden das Einkaufserlebnis auf anderem Wege als im Ladengeschäft verschaffen?“
Die Brainstorming-Frage

Nachdem Sie die Probleme identifiziert und einen Standpunkt eingenommen haben, können Sie eine ganz konkrete Brainstorming-Frage formulieren. Mit dieser greifen Sie die Herausforderung direkt an und schaffen die Grundlage, um konkrete Lösungen zu entwickeln.

Ideen sammeln

Nun geht es darum, Ideen zu sammeln! Dabei müssen Sie keine Idee von vornherein abwerten oder gleich priorisieren. Bleiben Sie während des Brainstormings offen, auch gegenüber wilden und extremen Ideen, um möglichst viele Ansätze zusammenzutragen. Die Ausgangsfrage sollten Sie währenddessen stets im Kopf behalten. Legen Sie dabei den Fokus auf den konkreten Nutzen für KundInnen.

Tipps zur Ideenfindung bei digitaler Geschäftsmodellinnovation

3 Schritte der Ideenfindung

1. Individuelles Ideensammeln: Hier kann jede und jeder individuelle Ideen einbringen und es wird alles gesammelt, was das Team beisteuert

2. Auf Ideen aufbauen: Alle Teilnehmenden stellen Ihre Ideen kurz vor und suchen jeweils zwei Ideen aus, die Ihnen besonders gut gefallen. Darauf aufbauend wird eine dritte passende Idee entwickelt.

3. Die Perspektive wechseln: Alle Teilnehmenden überlegen, wie eine andere Person, die womöglich einen ganz unterschiedlichen Ansatz verfolgt, das Problem lösen würde.

Ideenfindung in der digitalen Geschäfstmodellinnovation

Ideen clustern

Die wichtigsten Ideen sollten Sie nun herausgefiltert haben, bevor diese im nächsten Schritt unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachten. Dafür können Sie die Lösungen thematisch sortieren, auf Machbarkeit überprüfen, und überlegen, welche Hilfestellung Sie zur Umsetzung benötigen würden. Nicht zuletzt sollten Sie sich die Frage stellen: Auf was habe ich wirklich Lust? Als Ordnungsprinzipien für Ihre besten Ideen bieten sich Cluster, Koordinatensysteme oder Matrixen wunderbar an.

Ideencluster bilden bei der digitalen Geschäftsmodellinnovation

Ideenskizze entwerfen

In einem letzten Schritt können Sie und Ihr Team nun Ideenskizzen für die wichtigsten Lösungen erstellen. Beschreiben Sie dafür ganz knapp die Kernfunktion, die Problemlösung, das innovative Element und die potenziellen Nutzergruppen. Dazu macht es Sinn, die Idee zu visualisieren und mit verschiedenen gestalterischen Mitteln für die Hauptaspekte anschauliche Bilder zu schaffen.

Ideenskizze als Grundlage digitaler Geschäftsmodellinnovation
Diese Ideenskizze ist ein zentraler Ausgangspunkt für die nächsten Schritte hin zur Realisierung. Einen wichtigen Schritt hin zur Innovation Ihres Geschäftsmodells haben Sie damit nun schon gemacht!

Mit den richtigen Tools zur digitalen Geschäftsmodellinnovation

In unserem Online Workshop haben wir als Konferenztool Zoom genutzt. So konnten alle Teilnehmenden gemeinsam per Videokonferenz oder Chat miteinander kommunizieren, ihren Bildschirm teilen und in Kleingruppen (sogenannten „Breakout Rooms) Aufgaben bearbeiten.

Die Aufgaben führten die Teams über einen Link in der Browseranwendung von Miro aus. Das Tool bietet eine intuitive Arbeitsoberfläche zum Brainstormen, schnellen Darstellen von Ideen und für die gemeinsame Gestaltung von Aufgabenboards.

  • Referenten Online Workshop digitale Geschäftsmodellinnovation
  • Sitzyoga während interaktiver Onlineworkshops
  • Digitale Geschäftsmodellinnovation mit Zoom und Miro
  • Miro Boards für die digitale Geschäfstmodellinnovation nutzen
Sie haben die Wahl

Anstatt der Kombination aus Zoom und Miro können Sie auch aus zahlreichen anderen Tools das für Sie geeignetste auswählen. Einen Überblick dazu bekommen Sie in unserem Blogartikel zu den wichtigsten Kollaborationstools für digitale Teamarbeit.

Auch interessant:

11. Juni 2020
Online-Workshop

11.

Einführung in Scrum

Online-Workshop | Scrum ist der Inbegriff des modernen, agilen Projektmanagements. Im Workshop lernen Sie Scrum als agile Arbeitsmethode kennen.

Blog

Neue Geschäftsideen in der Corona-Krise

Nur zum Mitnehmen: Viele Läden bleiben für die Kundschaft seit einigen Wochen geschlossen. Wir zeigen, welche Möglichkeiten kleine Unternehmen haben, um auf die Krise zu reagieren.

Sie möchten an einem kostenfreien Online Workshop von _Gemeinsam digital teilnehmen? Melden Sie sich einfach an!

Kontaktieren Sie uns.

Bei Fragen und Anmerkungen helfen wir Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns!

Nicht lesbar? Neues Captcha anfragen. captcha txt

Start typing and press Enter to search