Der Unterschied: digitales Geschäftsmodell vs. digitalisiertes Geschäftsmodell

„Wenn ein Bäcker seine Brötchen über eine App verkauft, die gesamte Lieferkette digital überwacht und plant, dann ist das ein digitalisiertes Geschäftsmodell“ sagt Christoph Räthke vom German Tech Entrepreneurship Center in Berlin. „Er verkauft aber nach wie vor Brötchen. Ein digitales Geschäftsmodell sieht anders aus: z.B. wenn der Bäcker stattdessen eine neue Dienstleistung anbietet. Etwa eine App mit individualisierten Backtipps.“

Im Workshop von _Gemeinsam digital erfinden die Unternehmerinnen und Unternehmer ihr Geschäftsmodell neu – das ist die Aufgabe. In kleinen Gruppen und mit Hilfe der Design Thinking Methode werden echte Lösungsansätze für Probleme aus dem unternehmerischen Alltag entwickelt. Um die Marge der Naturheilkundeprodukte zu erhöhen, wurde im Workshop z.B. ein Direktvertrieb entworfen, wo vorher ein kompliziertes System von Großhandelsstrukturen zwischen Anbieter und Endkunden stand. Das Produkt wird so günstiger und der persönliche Kundenkontakt enger.

Die offene, kritische, aber konstruktive Gruppenarbeit brachte für einige Teilnehmer konkrete Verbesserungen für ihre eigenen Geschäftsmodelle.

Martin Talmeier, Referent vom Hasso-Plattner Institut (HPI) erläutert, worauf es bei innovativen Geschäftsmodellen ankommt: „Das klassische Denken muss verändert werden. Stichwort: Mindset, Mindset, Mindset!“

Workshop-Atmosphäre: jede Idee ist wertvoll
Im Gespräch: jede Idee ist wertvoll

Schatz des Wissens

Christoph Räthke schloss den Workshop mit eindringlichen Worten: „Zapfen Sie den Schatz des Wissens in Berlin an!“ Denn es gebe jeden Tag unzählige kostenfreie, hochgradig inspirierende Veranstaltungen in der Hauptstadt. Auf Seiten wie meetup.com oder startupdigest.com findet man viele hochwertige Events, die praktisches Wissen vermitteln, vernetzen und Ideen für das eigene Geschäftsmodell liefern können.

In ihrem Fazit greift auch Inga Kühn von der Beos AG (Gewerbeimmobilien) diesen Gedanken auf: „Es ist immer wichtig, ein Thema aus verschiedenen Perspektiven zu sehen und nicht im eigenen Saft zu schmoren.“ Aus branchenfremden Events schöpfe man neue Impulse und bereite so den Boden für Innovation.

Auch interessant:

17. Oktober 2019
Universität Potsdam (S-Bhf Griebnitzsee)

17.

Schritt für Schritt zum digitalen Vorreiter

Intensivworkshop Digitalcheck | Starten Sie mit uns digital durch. Entwickeln Sie mit gleichgesinnten Unternehmerinnen und Unternehmern konkrete Digitalisierungsschritte und kommen Sie dem Ziel digitaler Vorreiter zu werden ein Stückchen näher.

Blog

Erfolgreich digitalisieren – vier Tipps für gutes Projektmanagement

Sie möchten eine neue technologische Lösung in Ihrem Unternehmen einführen? Dafür ist ein gezieltes, systematisches Projektmanagement besonders wichtig.

Kontaktieren Sie uns.

Bei Fragen und Anmerkungen helfen wir Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns!

Nicht lesbar? Neues Captcha anfragen. captcha txt

Start typing and press Enter to search