Urania Berlin: Kulturstätte mit Kultstatus

Die Urania Berlin gibt es schon seit 1888 und sie hat bis heute treue Anhänger. Die Kulturinstitution ist Wissenschaftszentrum der ersten Stunde – ein breites Publikum kommt seitdem durch Vorträge, Experimente, Film-Vorführungen und Science-Slams bekannter Persönlichkeiten und WissenschaftlerInnen in den Genuss neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und Erfindungen.

Nach einer schwierigen Phase – über zwei Weltkriege und die Wirtschaftskrise der 20er Jahre hinweg – wurde die Urania 1953 als eingetragener Verein neu begründet. In den folgenden Jahrzehnten  wurde das Angebot durch Lesungen berühmter Literaten wie Heinrich Böll, Max Frisch und Günter Grass erweitert.

Heute will sich der gemeinnützige Verein mit unserer Hilfe im Digitalen noch einmal ein bisschen neu erfinden:

Die Erweiterung des bestehenden Geschäfstmodells, mehr Reichweite auch in eine neue Zielgruppe hinein und medienrechtliche Fragen standen auf dem Plan des Treffens zum kleinen Digitalisierungsprojekt mit _Gemeinsam digital.

„Ich bin sehr ermutigt durch das heutige Gespräch“

– sagt Ulrich Weigand, Programmdirektor und Geschäftsführer der Urania.

Ulrich Weigand: Urania Berlin

Urania geht Online: Dank Förderung bald mehr Kultur im Internet

Mit eigenem Studio-Equipment und einer professionellen Mediathek sollen Formate und Veranstaltungen auch Online ansprechend aufbereitet werden.

Unser Team nahm eine Auswertung bestehender Streamingdienstleister vor, glich die Funktionen mit den Bedarfen des Vereins ab. Heraus kam eine Top Zwei und die Erkenntnis, dass auch YouTube eine Rolle spielen sollte, aber im Sinne der Wertigkeit nicht die hauptsächliche. Es zeigte sich zudem, welche rechtlichen Konsequenzen in der Organisation ein Online-Streaming von Formaten hat und wie man sich diesbezüglich absichern kann.

Gute Hardware für die Digitalisierung der Angebote, konnte die Urania nun dank der Überbrückungshilfe III bereits finanzieren. Ergänzt durch die Förderung von _Gemeinsam digital, ein Projekt, welches aus Mitteln des Bundeswirtschaftsministeriums finanziert wird, steht nun ein gutes Fundament, um das Projekt Digitale Veranstaltung in die weitere Umsetzung zu bringen.

Die Herangehensweise des Urania-Teams ist ein gutes Beispiel für strategische Ressourcenplanung. Wir bleiben am Ball und berichten weiter von den digitalen Entwicklungen der Urania!

Ein Blick hinter die Kulissen:

Auch interessant:

Blog

Übersicht: Förderungen für die Digitalisierung Ihres Unternehmens

Die Coronakrise hat die Lebensrealität vieler Menschen und Unternehmen nachhaltig geprägt und die Digitalisierung wieder ganz oben auf die Agenda gebracht. Neben Soforthilfen und Subventionen bietet der Staat und öffentliche Anlaufstellen eine ganze Vielzahl an Förderinstrumenten für kleine und mittlere Unternehmen an. Hier geben wir Ihnen einen kompakten Überblick über die wichtigsten Förderungen für die Digitalisierung des Mittelstands.

Kontaktieren Sie uns.

Bei Fragen und Anmerkungen helfen wir Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns!

Nicht lesbar? Neues Captcha anfragen. captcha txt

Start typing and press Enter to search