Wie digital ist der Mittelstand in Brandenburg und Berlin?

Das Projektteam des Fachgebiets für IT-Entrepreneurship des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Berlin veröffentlichte einen Bericht mit Insights zur Digitalisierung von KMU in Berlin und Brandenburg. Der Report gibt Einblicke in den Erfahrungsstand von kleinen und mittleren Unternehmen hinsichtlich ihrer digitalen Transformation und geht den Fragen Wer treibt die Digitalisierung im Unternehmen voran? und Welche Maßnahmen wurden bereits in Richtung einer digitalen Zukunft umgesetzt? auf den Grund.

Neben der Relevanz von künstlicher Intelligenz und weiteren Technologien, nehmen unter anderem die Hürden bei der Digitalisierung einen Schwerpunkt innerhalb des Berichtes ein sowie ihre Entwicklung von 2017 bis 2020. Die Auswertungsergebnisse stammen hierbei aus Befragungen von Workshopteilnehmenden des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Berlin und beziehen sich auf Datenquellen wie Fragebögen, Reifegradmessungen und Interviews.

Kurzzusammenfassung der Ergebnisse

Die nachfolgend präsentierten Ergebnisse stammen aus Befragungen von Workshopteilnehmenden des Kompetenzzentrums Berlin. Hierbei beziehen wir uns auf Datenquellen wie Fragebögen, Reifegradmessungen und Interviews aus den durchgeführten Workshops. Wir haben seit 2017 über 200 Angebote
durchgeführt.

Erfahrungen mit der digitalen Transformation

Die Auswertung der Interviews zeigt, dass die Digitalisierung von KMU vor allem als Chance wahrgenommen wird.
Insbesondere die Verbesserung von Prozessen mit Blick auf Effizienz und Zeitersparnis stehen im Vordergrund. Mögliche radikalere Veränderungen werden von KMU weniger gefürchtet.

„Die Chancen sind eine Effizienzsteigerung und ein Zeitgewinn […] Digitalisierung ist kein Jobkiller, sondern schafft Freiräume.“

Hürden bei der Digitalisierung

Als Hürden für die Digitalisierung werden besonders die Kosten, fehlende Kompetenzen der Mitarbeitenden sowie die fehlende technische Infrastruktur wahrgenommen. Bis 2020 haben die Hürden in vielen Bereichen abgenommen. Jedoch wurden die Hürden im Jahr 2020 infolge der Pandemie wieder stärker wahrgenommen. Besonders bedenken hinsichtlich der IT-Sicherheit haben im Vergleich zum Vorjahr zugenommen.

Technologietrends in KMU

Die Relevanz der einzelnen Zukunftstechnologien teilt sich für die Unternehmen sehr unterschiedlich auf. Demnach nehmen vor allem KI, Cloud Computing, Cybersecurity sowie Big Data eine tragende Rolle ein.

SO relevant in Künstliche Intelligenz für kleine und mittlere Unternehmen

Wie relevant ist Künstliche Intelligenz für die kleinen und mittleren Unternehmen in Berlin und Brandenburg?

Es zeigt sich, dass für fast jedes zweite Berliner Unternehmen KI von Relevanz ist. In Brandenburg sehen 40% KI als relevantes Thema für ihr Unternehmen an.

Wer sind die Treiber der Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen

Als treibende Personen der Digitalisierung agieren vor allem die Führungskräfte in den Unternehmen und schaffen somit Voraussetzungen für eine schnelle digitale Transformation. Weiterhin sind 43% der Mitarbeitenden Treiber im Digitalisierungsprozess. Die IT-/Fachabteilung spielen bei 28% der KMU eine aktive Rolle.

Auch interessant:

Blog

Übersicht: Förderungen für die Digitalisierung Ihres Unternehmens

Die Coronakrise hat die Lebensrealität vieler Menschen und Unternehmen nachhaltig geprägt und die Digitalisierung wieder ganz oben auf die Agenda gebracht. Neben Soforthilfen und Subventionen bietet der Staat und öffentliche Anlaufstellen eine ganze Vielzahl an Förderinstrumenten für kleine und mittlere Unternehmen an. Hier geben wir Ihnen einen kompakten Überblick über die wichtigsten Förderungen für die Digitalisierung des Mittelstands.

Kontaktieren Sie uns.

Bei Fragen und Anmerkungen helfen wir Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns!

Nicht lesbar? Neues Captcha anfragen. captcha txt

Start typing and press Enter to search