Das Unternehmen

Der Biohof Schöneiche GbR wird von Christoph und Heinz-Peter Frehn bewirtschaftet. Auf ca. 200 ha werden u.a. Einlegegurken, Dill, Öllein und Topinambur in Bio-Qualität angebaut.

Die Herausforderung

  • Chancen zur Optimierung sieht der Geschäftsführer in einer Lösung zur Kontrolle der Bewässerung. Die Kontrolle der Bewässerungsanlagen ist auf bis zu 20 Mitarbeiter verteilt, ein Ausfall der Bewässerung würde die Ernte nach 2 Tagen unbrauchbar machen. Dies hat hohe finanzielle Verluste zur Folge.
  • Ergänzend zur Optimierung der Bewässerungsanlagen ist auch eine Überwachung der Kühlräume wichtig. Dies ist ebenso ein kritischer Unternehmensprozess, welche bei nicht rechtzeitiger Benachrichtigung, durch einen Ausfall der Kühlung, hohe Kosten verursacht.

Die Folge

  • Durch die ergebnisoffene Analyse konnten die einzelnen Herausforderungen klarer herausgearbeitet und eine grundlegende Anforderung (Verfügbarkeit eines Datennetzes über die ganze Nutzfläche des Betriebes) auf ein einzelnes, mögliches Ziel für das Prototyping eingegrenzt werden.
  • Es stellte sich heraus, dass folgende Ziele nur ein Teilelement der notwendigen Maßnahmen sind: Überwachung der Pumpen mit Sensoren (Pumpensensorik) und Überwachung der Kühlräume
  • Im Mittelpunkt steht eine passende Lösung zu finden, wie in der Produktion entstehende Daten übermittelt werden können.

Der Wunsch

  • Der Projektpartner möchte die Überwachung der Pumpen mit Sensoren (Pumpensensorik) und der Kühlräume (Kühlraumsensorik) dahingehend verbessern, dass bei einer Störung oder einem Ausfall schnell und automatisch eine Benachrichtigung (SMS o.ä.) an die jeweiligen Verantwortlichen gesendet wird, sodass ein kurzfristiges Eingreifen möglich wird.

Die Vorgehensweise

  • Trotz der scheinbar klaren Anforderungen und erster Lösungsideen seitens des Partners, wurde zuerst eine ergebnisoffene Analyse der bestehenden Rahmenbedingungen und Anforderungen vorgenommen.
  • Als Grundlage für die Ideengenerierung und den Entwurf erster prototypischer Lösungsansätze dienten vor allem Interviews und Observationen. Diese wurden sowohl mit der Geschäftsführung als auch mit operativ Verantwortlichen an den technischen Anlagen und im Felde durchgeführt.
  • Durch die Analyse, den Vergleich und die Evaluation von weltweit bestehenden Lösungen werden innovative Konzepte für Datenübermittlung auf ihre Nutzbarkeit untersucht.
logo-biohof schöneiche-gurkenhof
Gurken
Bewässerungssystem
pumpen

Projektlaufzeit

Q2-2017 bis Q2-2018

Projektstatus

Planungsphase 100%
Durchführungsphase 40%
Abschlussphase 0%
Evaluationsphase 0%

Projektergebnisse

  • Folgt demnächst

Methoden

  • Folgt demnächst

Beteiligte

Das Unternehmen

Heinz-Peter Frehn & Christoph Frehn Biohof Schöneiche GbR
Adresse: Schöneiche 11, 15938 Steinreich, Brandenburg
Web: www.gurkenhof-frehn.de
Branche: Landwirtschaft

Ansprechpartner: Hr. Heinz-Peter Frehn
Mail: frehn@gmx.net

Der Projektumsetzer

Technische Hochschule Brandenburg (THB)
Magdeburger Straße 50
14770 Brandenburg an der Havel
Web: www.th-brandenburg.de

Frau Michaela Scheeg (Projektleiterin – THB)
Mail: michaela.scheeg@gemeinsam-digital.de

Studentisches Projektteam (THB)