Das Unternehmen

Die BEOS AG ist Deutschlands führende Assetmanagerin und Projektentwicklerin von Unternehmensimmobilien. Vom Hauptsitz in Berlin sowie weiteren Niederlassungen in Hamburg, Frankfurt, Köln, München und Stuttgart bearbeitet das 1997 gegründete Unternehmen mit einem interdisziplinären Team von über 220 Mitarbeitern einen Bestand von 126 gewerblichen Immobilien, mit rund 1.600 Mietern und einer Mietfläche von rund 3,9 Millionen Quadratmetern. BEOS bewirtschaftet gemischt genutzte Gewerbeobjekte aus den Bereichen Büro, Produktion, Service und Logistik.

Um unserem Strategischen Ziel „Der Mieter im Mittelpunkt“ auch zukünftig gerecht zu werden, entwickeln wir kontinuierlich unser Unternehmen und insbesondere unsere digitalen Tools weiter. Wir haben die Gelegenheit des geförderten Umsetzungsprojekts genutzt, um konsequent nach dem Design Thinking (DT) Prozess und der dazugehörigen nutzerzentrierten Denkweise die Nutzerbedürfnisse aufzunehmen, zu verstehen und damit gezielt weitere Angebote und Tools zu entwickeln, die unser strategisches Ziel unterstützen.

-Inga Kühn, Team Digital Solutions BEOS AG

Die Herausforderung

BEOS erwirbt Gewerbeareale und Fabrikgelände, um sie unter anderem zu revitalisieren, weiterzuentwickeln und anschließend zu bewirtschaften.

Individuelle Mieterbedürfnisse (etwa die Vergrößerung der eigenen Nutzfläche) proaktiv zu erkennen und umzusetzen, gestaltete sich für die BEOS-ProjektleiterInnen bislang als schwierig. Eine mögliche Folge: der Mieter suchte selbst nach Lösungen und verließ in diesem Zuge seine Mietfläche. Das bisherige Vorgehen basierte eher auf reaktiver, statt proaktiver Handlung.

Die Ziele

Um sich weiterhin als attraktiver Entwickler und Vermieter von Gewerbeflächen im Markt zu positionieren, möchte BEOS als kundenorientiertes Unternehmen die Mieterbedürfnisse mehr in den Fokus rücken – frühzeitig und individuell. Damit BEOS diese Methodik in der Praxis etablieren kann, muss es geeignete Ansätze und Instrumente erkennen und entwickeln, ebenso eine proaktive Haltung bei den eigenen MitarbeiterInnen. Dies soll zu einer engeren und langfristigen Nutzerbindung in den Immobilien führen.

Die Vorgehensweise

Um auf die passende Lösung für das Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft zu kommen, wendete das Team von _Gemeinsam digital die Design Thinking Methode an. In mehreren Design Sprints sammelten sie erste Ideen, berücksichtigten dabei die Nutzergruppen und prüften deren Anforderungen auf Sinnhaftigkeit. Je nach Ergebnis entwickelten sie die Ideen weiter oder verwarfen sie. Sie prüften die Ideen mit schnell erstellten Protoytpen, die an NutzerInnen getestet wurden.

Durch diesen Prozess entstanden mehrere vielversprechende Ansätze. Diese wurden dahingehend bewertet, welche den größten Effekt auf das Unternehmensziel haben, mit dem dabei geringsten Ressourcenaufwand. Es entstand eine Prioritätenliste, die BEOS in die Unternehmensplanung integrieren konnte.

Das Projekt, welches den größten positiven Effekt hat und dabei zeitnah realisiert werden kann, setzte das Unternehmen als erstes um.

Die Lösung

Entstanden ist eine App, die den Key-AccounterInnen des Immobilienentwicklers vor Ort proaktiv Informationen über die Entwicklung der jeweiligen Kunden und Kundengruppen aus öffentlich verfügbaren Daten sowie über Informationen aus Bezahldiensten liefert. Key-AccounterInnen von BEOS sind somit in der Lage, proaktiv auf potentielle Kundenbedürfnisse eingehen zu können, bevor der Kunde oder die Kundin sich eventuell eine eigene Lösung außerhalb des BEOS-Umfelds sucht. BEOS positioniert sich damit als herausragendes, mitdenkendes Dienstleistungsunternehmen der Immobilienwirtschaft, nah an der Kundschaft.

Um den Key-AccounterInnen, die alle sehr unterschiedliche Kunden und Branchen bedienen, mit den für sie relevanten, aktuellen Daten ausstatten zu können, sollte eine KI den Suchaufwand für passende Informationen auf ein Minimum reduzieren. Die KI wird dabei durch wenige Klicks durch den/die Key-AccounterIn auf seine/ihre Interessensgebiete trainiert und liefert danach passgenau die täglichen, individuellen Informationen.

Logo Beos AG
Portraitbild Inga Kühn Beos AG
Inga Kühn, Team Digital Solutions, BEOS AG
BEOS Immobilien Kundenbedürdnis KI
Das Team von BEOS beim Workshop
Das Team von BEOS beim Workshop

Suchmaschinen-Stichworte für Lösungsanbieter

App, KI, selbstlernend, nutzerzentriert, Immobilien, Design Thinking

Art des benötigten Umsetzungspartners/ Dienstleisters

App Entwickler, KI Lösungsspezialist

Komplexität bei der Entwicklung und Einführung der Lösung

Hoch* 100%

*(Die Komplexität kann je nach Anforderungen, Investitionsbedarf, Schulungsbedarf, etc. der Aufgabenstellung stark variieren.)

Dauer der Einführung

6 Monate 75%

*(Die Kosten können je nach Komplexität, Anforderungen stark variieren.)

Systemkosten für den Betrieb der Lösung pro Monat

Unter 1000 € 75%

Investitionskosten für die Lösung

über 10.000 € 100%

Projektlaufzeit

Q2-2018 bis Q1-2019

Beteiligte

Das Unternehmen

BEOS AG

Adresse: Kurfürstendamm 188, 10707 Berlin

Web: www.beos.net

Branche: Immobilienwirtschaft

Ansprechpartnerin: Inga Kühn, Team Digital Solutions

Mail: inga.kuehn@beos.net

Der Projektumsetzer

Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH (HPI)
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3

D-14482 Potsdam
Web: www.hpi.de

Martin Talmeier (Projektleiter – HPI)
Mail: Martin.Talmeier@hpi.de

Matthias Bauer
Mail: Matthias.Bauer@hpi.de

Kontaktieren Sie uns.

Bei Fragen und Anmerkungen helfen wir Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns!

Nicht lesbar? Neues Captcha anfragen. captcha txt

Start typing and press Enter to search