Den Kunden abholen

„Noch nie war es so effizient zu kommunizieren, nur zuhören will niemand mehr“.

Was zunächst nach einem Widerspruch klingt, ist eigentlich ganz einfach, meint Heiko Mehnert von der Firma Brand Campus: Heutzutage weiß man viel mehr über seine Zielgruppen und wo man sie erreichen kann. So ermöglichen Social-Media Aktivitäten, E-Mailmarketing und eine gut gestaltete Webseite eine persönliche Ansprache des Kunden, ohne dass dieser durch Werbespots belästigt wird. Sie verschicken Ihren Newsletter zu der Zeit, in der die Öffnungsrate grundsätzlich am höchsten ist. Sie posten Ihre Aktivitäten mit Konzept und zielgruppengerichtet. Sie gestalten Ihre Webseite, indem Sie oben einen Interaktionsbereich haben, in der Mitte Ihre Produkte anbieten und unten personalisierte Angebote für den Kunden bereithalten.

„Die Wahrnehmung ist die Realität“

Potentiale, die noch vor einigen Jahren durch teure Zeitungsannoncen, aufwendig gestaltete Prospekte und zeitfressende Umfragen ermittelt werden mussten, können heutzutage durch gezielte Analysen aller Aktivitäten erschlossen werden. Welcher Betreff ist der effektivste beim Newsletterversand, wann sollten Sie die Social-Media Kanäle bedienen, wie binden Sie regional bezogene Inhalte in Ihre Kampagnen ein? Hier empfiehlt Mehnert den sog. A/B Test. Verschicken Sie die Newsletter zu verschiedenen Zeitpunkten, verfassen Sie unterschiedliche Betreffzeilen und messen Sie die Reaktionen.

Investitionen lohnen sich

An dieser Stelle knüpft Dirk Bansemir von der Suchmeisterei GmbH an. Er verdeutlicht, dass es sich durchaus lohnt, etwas Budget in Google AdWords zu investieren, um hoch gerankt zu werden und zugleich die richtigen Schlüsselwörter (Keywords) herauszufinden. Ebenso führt Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu einer höheren Auffindbarkeit im Internet. Auch hier empfiehlt der Referent den A/B Test, um die Aktivitäten zu messen und stetig zu optimieren.

Content Marketing bedeutet nutzerorientiert denken

Von entscheidender Bedeutung sind zudem die Inhalte Ihrer Aktivitäten. Echte Neuigkeiten im Newsletter interessieren den Kunden mehr, als allgemeine Informationen. Gerade junge Menschen erreichen Sie mit Videos und Fotos auf den Social-Media Kanälen. Fazit des Abends: Niemand MUSS Ihnen mehr zuhören, sondern man hört Ihnen FREIWILLIG zu.

„Je leidenschaftlicher Sie Onlinemarketing betreiben, desto erfolgreicher werden Sie sein“.

Kjell Schneider

Auch interessant:

29. Mai 2017
Berlin-Mitte

29.

Geschäftsmodellinnovation (5/6): Storytelling und Pitching

Eine gute Idee zu haben oder ein gutes Produkt ist die eine Sache, sie dann aber auch erfolgreich der Zielgruppe zu "verkaufen" eine ganz andere. Im Training "Storytelling und Pitching" schulen wir sehr praxisbezogen die Zutaten einer erfolgreichen Botschaft.

Blog

Warum und wie sollten Sie einen Business Plan & Liquiditätsplan für neue Geschäftsideen erstellen?

Im vierten Teil unserer Trainingsreihe Geschäftsmodellinnovation prüften die Teilnehmer wie tragfähig Ihre Geschäftsidee strukturell und finanziell ist. Was haben Sie gelernt?